Kürzlich äußerte sich der ehemalige Bürgermeisterkandidat der CSU in seiner monatlichen Kolumne (Trump läßt grüßen) sinngemäß, die CSU hätte klare Vorstellungen, wie es in Bad Endorf nach der Entflechtung weitergeht. Zumindest eine kleine Ahnung, um welche Probleme zu lösen es der CSU geht, möchte ich im Folgenden vermitteln.

Mit dem Haushalt 2017 wird ein neues Kapitel in der Ortsgeschichte aufgeschlagen. Die Auswirkungen der Entflechtung zeigen sich bereits im laufenden Haushaltjahr sehr deutlich.

Die Brandschutzarbeiten in den Chiemgau Thermen sind erfolgreich und vollinhaltlich abgeschlossen. Viele Jahre lang beschäftigte dieses Thema das Landratsamt (LRA) Rosenheim, die Marktgemeinde Bad Endorf und die Gesundheitswelt Chiemgau (GWC) AG. Das gehört jetzt der Vergangenheit an.

zum Artikel

Zum wiederholten Male stellten die Grünen, einen Antrag, der in der Sitzung am 04.04.17 behandelt werden sollte und der mit den kommunalen Themen Bad Endorfs nichts zu tun hatte.

Das war das Fazit des auf die Stellungnahme der Fraktionen des Marktgemeinderates zu Fragen des OVB.Unser Antworten konnten leider nicht rechtzeitig veröffentlicht werden. Deshalb zunächst hier unsere Stellungnahme:

Den Leserbrief von Norbert Eckstein (Vorsitzender der CSU) im OVB möchten wir dem geneigten Leser nicht vorenthalten.